Archiv 2022

Durch Anklicken der Bilder zu den jeweiligen Veranstaltungen ist i.d.R. eine Vergrößerungsmöglichkeit gegeben

03.08.2022
19:00 - 21:00 Uhr

 

Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Standort Berliner Stadtbibliothek, Breite Straße 30 - 36 Berlin-Mitte, im kleinen Säulensaal

— zum 200sten Todestag E.T.A. Hoffmanns und 100sten Geburtstag Franz Fühmanns —

"Zapp und Zaches", ein Nachwort und Hoffmannesques — E.T.A. Hoffmann, Franz Fühmann und Heimito von Doderer.

Im Gespräch: Jörg Petzel, Paul Alfred Kleinert und Gerald Sommer

(s.a. unter "Archiv 2021/2022", dort den Eintrag zum 2. Februar 2022)

Einen Büchertisch richtet der Antiquar Thomas Döring aus.

Einladung:


© Ralf Parkner


02.08.2022

 

Heidefriedhof 12107 Berlin-Mariendorf, Reißeckstraße 14

Wir nehmen Abschied von Dr. phil. Dietmar Pertsch, verstorben am 18ten Juli d.J., dem Freund, Förderer und Wegbegleiter unserer Unterfangen.

Auf der Photographie: Dietmar Pertsch an seinem 93sten Geburtstag im Heim in Berlin-Mariendorf, nebenstehend der 2017 in Berlin erschienene Band "Der Ariadne-Faden. Erinnerungen 1929-1994: von Ostpreussen nach Berlin-Steglitz"


30.04.-31.07. 2022
Di., Mi. und Sa.
14-18 Uhr

 

"Von Anna Humpelhexe bis Zacharias Zappelbein" Wagemut und Wandel in Originalillustrationen zu Texten von Franz Fühmann bei LesArt - Berliner Zentrum für KJL Weinmeisterstraße 5, 10178 Berlin

 


24.07.2022
14:30 bis 18:00 Uhr

 

Prager Platz Ecke Prinzregentenstraße (in den Vereinsräumen des IBV)

"Franz Fühmanns Entwurf für einen Film zu Walther von der Vogelweide", aus: Filmwelten Franz Fühmanns.

Paul Alfred Kleinert liest. Im Anschluss spielt Géza Márai (Pécs/Wien) Klavierstücke von Robert Schumann (Abegg Variationen) und György Ligeti (Musica Ricercata). Ausklang des Nachmittags mit ausgesuchten Weinen aus dem österreichischen Weinviertel, gestiftet vom JTHBV Wien-Josefstadt.

Mit freundlicher Unterstützung des JTHBV Wien-Josefstadt.
Nur für geladene Gäste.


21.07.2022
19:30 Uhr

 

Berliner Stadtbibliothek Berlin-Saal Zugang über Breite Str. 36, 2. OG
"Mythos und Säiens-Fikschen: Franz Fühmanns Anti-Realismus"

Gemeinsam mit der Literaturwissenschaftlerin Therese Hörnigk loten Fühmanns amerikanische Übersetzer*innen Andrew B. B. Hamilton und Isabel Fargo Cole den Facettenreichtum seines „Anti-Realismus“ aus. Im Mittelpunkt stehen dabei zwei Erzählbande: „Saiäns-Fiktschen“ (1981) ist eine augenzwinkernde Verfremdung dieses populären Genres, während in „Der Geliebte der Morgenröte“ griechische Mythen zu neuem, subversivem Leben erweckt werden.

Eine Veranstaltung des Freundeskreises Schloss Wiepersdorf.

Bild: © Norbert Baas


19.07.2022
19:00 Uhr

 

Hopscotch Reading Room Kurfürstenstraße 14b Hinterhof (Parterre, rechts)
Lesung und Gespräch mit Fühmanns amerikanischen Übersetzern

Zur Feier des 100. Geburtstags von Franz Fühmann und des 40. Geburtstags des Verlages Seagull Books (Kalkutta) stellen Isabel Fargo Cole und Andrew B. B. Hamilton ihre englischen Übersetzungen von "Säiens-Fiktschen" und "Der Geliebte der Morgenröte", die bei Seagull Books erschienen sind. Lesung und Gespräch in englischer Sprache.


15.07.2022
17:00 Uhr

 

STADT UND HEIMATVEREIN MÄRKISCH BUCHHOLZ E.V.
Friedhof Märkisch Buchholz

Franz Fühmann zum 100. Geburtstag

Die Schauspielerin Frau Elisabeth Richter-Kubbutat führte mit besinnlichen und heiteren kleinen Geschichten, Anekdoten und Gedichten über den Friedhof in Märkisch Buchholz. Beginn war am Grab von Franz Fühmann.

Einladung (PDF)


03.07.2022
14:00 Uhr

 

im LitBeg, der alten Schule, Münchehofer Str 1, 15748 Märkisch Buchholz

Familientag rund um die Kinder- und Jugendbücher von Franz Fühmann

Einladung (PDF)


25.06.2022
18:00 Uhr

 

Wie sie den 100sten Geburtstag Fühmanns miteinander begingen, so Mitglieder der E.T.A. Hoffmann Gesellschaft (Dependance Berlin) und des iFFF auch den 200sten Todestag Hoffmanns gemeinsam an der Grablege in Kreuzberg mit der zugehörigen Libation.

Photographie © Ralf Parkner/Frankfurt/Oder, 2022


21.06.2022
14:00 Uhr

 

Führung von Kathrin Buchmann durch die interessant gestaltete und ausgesprochen kundig kuratierte die Ausstellung
"Von Anna Humpelhexe bis Zacharias Zappelbein. Wagemut und Wandel in Originalillustrationen zu Texten von Franz Fühmann" bei LesArt - Berliner Zentrum für KJL an der Weinmeisterstraße 5 10178 Berlin.

Der liebevoll zusammengestellte Katalog (s.u."Literatur" / April 2022 auf dieser Netzseite) zu derselben ist nun auch an der ZLBB und in der Bibliothek des Literatur- und Begegnungszentrums zu Märkisch Buchholz anzuschauen und zu lesen. Wir danken LesArt für dieses Geschenk.


02.06.2022
18:00 Uhr

 

Kammerbühne des Staatstheater Cottbus. Podiumsdiskussion.

Hier wird der Schriftsteller Franz Fühmann mit seinem Kinderbuch „Die dampfenden Hälse der Pferde im Turm von Babel“ im Mittelpunkt stehen. Fühmann bringt dabei an Hand von Sprachspielen Kindern Literatur und Sprache näher und ruft dazu auf, sich selbstständig mit Sprache zu beschäftigen. Im Anschluss werden die Kinder in einem theaterpädagogischen Workshop selbst in Form von Sprach- und Wortspielen eine kleine Präsentation vorbereiten, während wir die Eltern zu einem Podium mit der Literaturwissenschaftlerin Jana Mikota, der Fühmann Übersetzerin Isabel Fargo Cole, der Illustratorin Kristina Anders und Thomas Gallien zu Kinder- und Jugendbuchliteratur in der DDR am Beispiel von Franz Fühmann sprechen.


02.06.2022

 

Mit Trauer erfuhren wir vom Tode der uns via ALG-Dachverband seit 2002 begleitenden Christiane Kussin (1957-2022), die uns in ihrer frischen und zupackenden Art der Diskussionsführung sowie mit ihrer kritikfreudigen Beitragskultur fehlen wird.

Den Hinterbliebenen unser herzliches Beileid. Christiane wird am 28. Juli bestattet werden. Für den iFFF nimmt Paul Alfred Kleinert an den Trauerfeierlichkeiten teil.


24.05.2022

 

Wir gedenken Annemarie Bostroems, die seit 2004 unserem Kreis verbunden war, anlässlich ihres 100sten Geburtstages.

Gute Stunden im Miteinander, bereichernde Gespräche und Teilhabe an ihrer ausgesprochen intensiven Sprachkenntnis bedeuteten eine immense Bereicherung unserer Arbeit.

Photographie: Annemarie Bostroem im November 2004 im Gespräch an der Hasenheide 71 in Berlin-Kreuzberg


09.05.2022
11 - 15 Uhr

 

Arbeitstreffen des Brandenburgischen Literaturbüros mit den Brandenburgischen und Berliner Literatureinrichtungen am Photographie Kurt Tucholsky Literaturmuseum in Rheinsberg


25.04.2022
9:00 - 16:00 Uhr

 

11. Sitzung des Stiftungsnetzwerkes Bildung in Berlin an der Prenzlauerr Allee 8 10405 Berlin-Prenzlauer Berg, zu Gast bei der Stiftung Planetarium Berlin im Zeiss-Großplanetarium

 


22. und 23.04.2022
19:00 Uhr

 

Bürgerhaus Zeuthen

PERIKLES. Im Januar jährte sich der Geburtstag Franz Fühmanns zum 100.Mal. Seine Shakespearemärchen entstanden 1968, in schwieriger Zeit. Er hat für diese Märchen eine wunderbar poetische Sprache gefunden.

In PERIKLES nimmt das Schicksal des Prinzen atemberaubende Wendungen, zwei Stürme bringen ihn in Not, doch der dritte erfüllt sein Lebensglück. Zusammen mit einem Kammermusikensemble der Staatsoper werden die „Irrfahrten des Prinzen Perikles“ zu einem ganz besonders eindrücklichen Kunstgenuss.

Wir freuen uns sehr nach all den coronabedingten Absagen zu Beginn dieses Jahres , am 22. und 23. April jeweils um 19 Uhr im Bürgerhaus Zeuthen willkommen zu sein und laden herzlich ein, an diesem schönen Ort dem Märchen und der Musik zu lauschen. Vielleicht auch ein klingendes Osterei für Familie und Freunde?
Bitte reserviert Euch Plätze. Auf ein Wiedersehen freut sich Elisabeth Richter-Kubbutat mit den wunderbaren Musiker – Kollegen

https://www.kulturwerk.info/Zwei-Clubabende-Das-Buergerhaus-Zeuthenlaedt-ein-694084.html


04.03.2022
15:30 Uhr

 

im LitBeg, der alten Schule, Münchehofer Str 1, 15748 Märkisch Buchholz

Fühmann gelesen für Kinder
Die Suche nach dem wunderbunten Vögelchen

Manja Kroll wird Teile aus dem 1960 als Trompeterbüchlein im Kinderbuchverlag Berlin erschienen Buch von Franz Fühmann vorlesen und ein Stück des gleichnamigen Kinderfims zeigen. Dieser entstand 1964 unter der Regie von Rolf Losansky und ist ein Kinderkrimi. Das wunderbunte Vögelchen wird gestohlen und die Polizisten suchen es mit Hilfe dreier Kinder auf dem Rummel im Nachbarort. Dabei gerät Lutz in große Gefahr…

Einladung (PDF)


01.03.2022
bis
11.04.2022
 

Ebenfalls zum 100sten Geburtstag erscheint der Sammelband "Filmwelten Franz Fühmanns". Folgende Beiträgerinnen und Beiträger sind beteiligt (Auflistung in alphabetischer Reihenfolge:)

Die in Klammern stehenden Daten weisen auf die zugehörigen Arbeitstreffen am Südstern hin.


14.02.2022  

Artikel von Wolfgang Brauer zu Fühmann im "Blättchen"


10.02.2022
19:30 Uhr
 

am Literarischen Colloquium Berlin- Wannsee

"Widersprüche und Wandlungen. Franz Fühmann zum 100. Geburtstag", Diskussionund Materialschau -
eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit "Sinn und Form"

Isabel Fargo Cole, Anja Kampmann und Roland Berbig diskutieren und bieten eine Materialschau,
Moderation: Matthias Weichelt

Änderungen werden rechtzeitig auf www.lcb.de bekannt gegeben.


10.02.2022  

»Dort arbeite ich, wie ich arbeiten muss« - ein Beitrag von Klaus Bellin im Neuen Deutschland


05.02.2022  

Paul Kárpáti (1933-2017) in memoriam - eine Gedächtnislesung zum 5ten Todestag

Zum 5ten Todestag Paul Kárpátis lasen der Bibliophile Dr. Zoltán Kossuth (Budapest, Wien, Berlin) und der Schriftsteller Paul Alfred Kleinert aus dem von Kárpáti 2007 bilingual herausgegebenen Band "Franz Fühmann - Briefe aus der Werkstatt des Nachdichters 1961-1984 - mitgeteilt vom Adressaten Paul Kárpáti" und aus dem Band "Von Gyula Illýes bis Sándor Tatár".
Kleinert gab zudem eine Einführung in Leben und Werk Kárpátis.

Veranstaltung ausschließlich für Mitglieder des JTHBV (Dependance Berlin) und geladene Gäste.


02.02.2022
15:30 Uhr
 

Vertreter der E.T.A.Hoffmann-Gesellschaft (Jörg Petzel), des iFFF (Paul Alfred Kleinert) und der Heimito von Doderer-Gesellschaft (Dr. phil. Gerald Sommer) berieten an der Düsseldorfer Straße zu den in diesem Jahr anlässlich des 200sten Todestages E.T.A. Hoffmanns und 100sten Geburtstages Franz Fühmanns miteinander geplanten Veranstaltungen.

Man kam überein, an mehreren Orten aus und zu Hoffmanns "Klein Zaches" mit dem Nachwort Fühmanns zu lesen und vorzutragen. Von Doderer wird Hoffmannesques erwartet, wozu Gerald Sommer den Titel "Zapp und Zaches!" vorschlug, der, eine Adaption Doderers aufnehmend, wohl sowohl Hoffmanns wie auch Fühmanns Intentionen gerecht zu werden vermag.

Aus den Erstausgaben der Bücher Hoffmanns, Doderers und Fühmanns (1819, 1938 und 1978) wurde gelesen.

Weitere Information s. unter "Veranstaltungen 2022"


2022
Januar
 

In Heft 1/2022 veröffentlicht "Sinn und Form" frühe Gedichte Franz Fühmanns (Das Ungefähre gilt nicht mehr. Frühe Gedichte 1953/54) und Beiträge zu Fühmann von Isabel Fargo Cole (Worte, Wörter, Wandlungen. Widerspruchseinheiten aus Franz Fühmanns Zettelkästen) und Ingo Schulze (»Ich möchte Ihnen Hoffnung machen«. Franz Fühmann oder Der Mythos als Ort der Verständigung).


18.01.2022 19:00 Uhr  

Berliner Akademie der Künste Pariser Platz Plenarsaal

Isabel Fargo Cole, Gabriele Radecke und Ingo Schulze im Gespräch zum Thema "Franz Fühmann oder Literatur als Heilmittel gegen dogmatisches Denken"


18.01.2022 20:00 Uhr  

BUCHHÄNDLERKELLER Carmerstr. 1 ( nahe Steinplatz) 10623 Berlin-Charlottenburg 20.00 Uhr kontakt@buchhaendlerkeller-berlin.de www.buchhaendlerkeller-berlin.de

Im Berg / LebensBild zum 100. Geburtstag von Franz Fühmann präsentiert von Jürgen Tomm

Teilnahme nur mit bestätigter Anmeldung unter ticket@buchhaendlerkeller-berlin.de


15.01.2022 16:05 Uhr  

Zum 100. Geburtsttag Franz Fühmanns - Podcast von Ute Wegmann



 

Pünktlich zum 100. Geburtstag von Franz Fühmann präsentiert der Hinstorff Verlag Rostock die "Geschichte vom kleinen und" als Kinderbuch.

Interview in der Prager Zeitung zum 100. Geburtstag Fühmanns

literaturkritik.de


15.01.2022

 

Zum 100. Geburtstag Franz Fühmanns wird es zu einer Hommage à Egbert Herfurth (Illustrator von Fühmanns Sprachspielbuch "Die dampfenden Hälse der Pferde im Turm von Babel") der "Bücherkinder Brandenburg" in Unterstützung der Pirckheimer Gesellschaft kommen.


15.01.2022

 

Im "MDR Kultur" wird aktuell die Neuauflage des Briefwechsels zwischen Franz Fühmann und Christa Wolf vorgestellt:

https://www.mdr.de/kultur/literatur/sachbuch-briefwechsel-christa-wolf-franz-fuehmann-100.html
 


15.01.2022

  Der Stadtbote für Märkisch Buchholz zum 100sten Geburtstag Franz Fühmanns.

15.01.2022

 

Presse zum 100sten Geburtstag Franz Fühmanns


15.01.2022 15:00 Uhr  

Vorstellung des 2ten Buntbuches zu Franz Fühmann im IBV Berlin-Schöneberg
"Ersatz, nicht die Landschaft meines Herzens." Ein „österreichischer Schriftsteller“ im Brandenburgischen – Franz Fühmann in Märkisch Buchholz.

Paul Alfred Kleinert in Lesung und Gespräch zum Buch.

Nur für geladene Gäste. Der Ort ist der persönlichen Einladung zu entnehmen.


15.01.2022 18:00 Uhr  

Ein Bergwerk für Franz Fühmann – zum 100. Geburtstag

In Erinnerung an einen der wichtigsten Autoren deutscher Sprache widmen die Stiftung St. Matthäus, sowie Modell Berlin e.V. Franz Fühmann einen Leseabend.


07.-08.01.
2022
 

Am Literaturforum im Brechthaus fanden an zwei Abenden Veranstaltungen zum 100sten Geburtstag Franz Fühmanns statt.

Hier das Programm: https://lfbrecht.de/events/


03.01.2022
19:30 Uhr
 

Schleiermacherhaus Taubenstraße 3 10117 Berlin-Mitte

"Dem Menschen das Ertragen der Wahrheit zutrauen". Ein Abend für Franz Fühmann zum 100. Geburtstag

Kristin Schulz, Autorin und Literaturwissenschaftlerin, seit ihrer Kindheit von Fühmann-Büchern begleitet, stellt den Dichter vor und liest ausgewählte Texte. Im Gepäck auch ihre "Hundert Arten auf den Wolf zu kommen", ein Fühmann gewidmetes Kinderbuch, illustriert von Helge Leiberg. Ihr zur Seite in geteilter Begeisterung der Literaturwissenschaftler Ralf Klausnitzer.